Stets Neubeginnen

Nicht festhalten – Manche Leinen muss man loslassen Sollst niemals denken vielleicht sollt ich aufgeben Quellen wollen fließen neue Wege finden Alte Vorurteile lassen neue Entschlüsse fassen Und das Wasser weiterreichen So kann man Glück erreichen Dann gelingt auf Erden das Schöpferwort: Es wird werden! Brigitte Schwendemann-Ragowski september63@web.de

Glück mit sechzig

Aufwachen sich gesund und fit fühlen eine köstliche Tasse Kaffee aus dem italienischen Kaffeeautomaten. Arbeit haben und Freude daran Gesellschaftlich etwas bewegen sich für eine Sache, ein Land engagieren. Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen reisen können, unabhängig sein Sport treiben, Bücher lesen sich weiterbilden am Abend zufrieden sein das ist Glück mit 60.   Annedore Wittum

Die alte Seele des Großvaters

  Es war am Heiligen Abend. Die Kinder der großen Familie waren schon ganz aufgeregt. Die Mutter hatte den Kaffeetisch gedeckt, dem Großvater den jüngsten Enkel auf den Schoß gesetzt und die beiden geheißen Weihnachtslieder zu singen. Die anderen Kinder zappelten durch die Stube, sollten aber längst mit beim Großvater am Tisch sitzen. Der Vater … Die alte Seele des Großvaters weiterlesen

Wie das Rotkehlchen und das Rotschwänzchen zu ihren Namen kamen

  Es war einmal ein kleiner grauer Vogel. Und weil er so klein, ein bisschen pummelig und gar nicht hübsch war, wollte auch kein anderer Vogel mit ihm spielen. Traurig hüpfte er von Ast zu Ast und schaute den anderen Tieren zu, wie die miteinander spielten. Auch Kindern schaute er oft und gerne zu. Gern … Wie das Rotkehlchen und das Rotschwänzchen zu ihren Namen kamen weiterlesen